Rio Zape Drucken Kommentare

Merkmale

Bohnensorte: Stangenbohne (Phaseolus vulgaris)
Farbanzahl: zweifarbig
Grundfarbe: rosa bis rosabraun
weitere Farbe: bläulichschwarz bis schwarz
Musterung: streifig
Blütenfarbe:
Korngröße (getrocknet im Durchschnitt):
Kornform:

Andere Namen: Rio Zape bean; Rio de Zape

Herkunft: USA

Diese Sorte wurde am 25.01.2018 um 21:13 Uhr von CarpeDiem hinzugefügt.

Es erfolgte bisher noch keine Änderung der Sortenbeschreibung.

  • Kerne
  • Blüte

Kommentare

An dieser Stelle können Sie einige Kommentare zu dieser Pflanze geben, oder Tipps für die Züchtung, oder ähnliches.

Die Überlieferung, die über diese Bohne erzählt wird, ist, dass sie von den Anasazi (Klippenwohnungen) im Südwesten der Wüste angebaut wurde und dass weiße Siedler entweder diese Bohnen gefunden oder gehandelt haben und diese seit mindestens Anfang des 20. Jahrhunderts angebaut haben. Dies kann sehr wohl der Fall sein, aber es konnten noch keine dokumentarischen Beweise dafür gefunden werden.
Nachgewiesen wurde, dass in den Jahren 1957 und 1960 Höhlenwohnungen entlang des Rio Zape in Durango, Mexiko, ausgegraben wurden und viele Arten von Mais (Mais), Bohnen und Kürbisgewächsen aus der Zeit um 600 entdeckt und klassifiziert wurden.

Natürlich - wie alle Gärtner wissen, sind Samen lebende Wesen und das gefundene Material war nicht lebensfähig. Wir können spekulieren, dass eine dort gefundene Bohne ähnliche physikalische Eigenschaften wie die in anderen Teilen des Südwestens gewachsenen Bohnen hatte und dass sich die Geschichten ineinander verschränkten, um die Legende der Rio Zape Bohne zu schaffen. Es sollte beachtet werden, dass einige Samenhändler es fälschlicherweise als "Rio Zappe" bezeichnen.

Also eine Bohne mit spennenden Geschichte. In Europa sehr selten, da sie hier nur extrem schwer zu kultivieren ist, weil sie spät Blüten ansetzt.

CarpeDiem - 25.01.2018, 21:15
Nur registrierte Mitglieder dürfen Kommentare zu Bohnensorten erstellen.